Applaus 2017

 INFO in eigener Sache

24.11.2017  

 neuer Vorstand GEWÄHLT

Bei der Jahreshauptversammlung des Jazz Clubs Hannover wurde am 9. November 2017 im Clubgebäude am Lindener Berg der Vorstand erweitert.

Nach wie vor stehen Thomas Hermann als 1. Vorsitzender und Uwe Thedsen als Manager und 2. Vorsitzender dem Jazz Club vor. Auch die musikalische Gestaltung liegt weiterhin in den versierten Händen von Booking-Manager Nicolas Sempff und Jazzmusiker Lothar Krist. Neu hinzugekommen sind René Rooimans für die interne Organisation und Organisation des Clubs und Vanessa Erstmann für den neu eingerichteten Bereich Presse-/Öffentlichkeitsarbeit & Marketing.

Vanessa Erstmann studierte Geschichte an der LUH mit den Schwerpunkten hannoversche Kulturpolitik, Stadtmarketing, Tourismus- und Wirtschaftsgeschichte. Bei ihren Recherchen stieß die gebürtige Hannoveranerin auch auf den Nachlass Mike Gehrkes – dem umtriebigen städtischen Imagepfleger und langjährigen Vorsitzenden des Jazz Clubs, dessen Unterlagen sie für die Stadt aufarbeitete. Wenn sie nicht gerade im Rahmen ihrer Dissertation dem Image Hannovers auf den Grund geht, unterstützt sie Unternehmen und Kulturinstitutionen bei ihrer Markenpflege. Pünktlich zum 50jährigen Jubiläum des Jazz Clubs erschloss die Historikerin auch das umfangreiche Archiv des berühmten Clubs am Lindener Berg und verfasste das Jubiläumsbuch zum runden Geburtstag. Seit Januar 2017 ist Vanessa Erstmann offizielles Mitglied des Jazz Clubs und setzte bereits mehrere Ideen und Aktionen im Bereich Social Media und Public Relations für den Club um.

René Rooimans wurde in den Niederlanden geboren und verbrachte viele Jahre in Rotterdam, bevor es ihn im Jahr 2001 der Liebe wegen nach Hannover zog. Als begnadeter Jazzorganist und -pianist fand er hier auch musikalisch schnell Anschluss. Gemeinsam mit Lothar Krist tritt er seit etlichen Jahren mit der „kleinsten Big Band der Welt“ auf und begeistert sein Publikum mit zeitlosen Jazzhits und den famosen Klängen, die er seiner Hammond Orgel entlockt. Die enge Verbindung zur hannoverschen Jazzszene wurde schließlich vor fünf Jahren auch durch seine Mitgliedschaft im Jazz Club gefestigt. Hauptberuflich ist der gelernte Elektro-Ingenieur bei einem hiesigen Telekommunikationsunternehmen beschäftigt und verfügt aufgrund seiner dortigen Tätigkeit über ein hohes Koordinationsvermögen, das er gewinnbringend in den Club einbringt.

Mit der Erweiterung des Vorstands und Ausdifferenzierung in den einzelnen Aufgabenbereichen, so Hannovers Bürgermeister und Jazz Club Vorsitzender Thomas Hermann, passe sich der Jazz Club Hannover den gewachsenen Herausforderungen und Entfaltungsmöglichkeiten an: „Ich freue mich, dass mit Vanessa Erstmann und René Rooimans zwei kompetente Fachleute aus dem großen Kreis der vielfach engagierten Mitglieder für unsere Vorstandsarbeit gewonnen werden konnten.“ Die Aufgabenfülle des Clubs sei – auch dank zahlreicher erfolgreicher Projekte – in den letzten Jahren stetig gewachsen. Neben der Programmgestaltung des Clubs, die erst kürzlich von der Initiative Musik ausgezeichnet worden sei, würden vor allem Events wie „enercity swinging hannover“ oder der „Jazzpreis Hannover“ eine zunehmend professionelle Organisation verlangen. Als renommierte Kulturinstitution mit internationalem Freundeskreis sei der Jazz Club zudem ein wichtiger Bestandteil der UNESCO City of Music und bedeutender Faktor bei der Bewerbung Hannovers als europäische Kulturhauptstadt.

Vanessa Erdmann